Blog

TÖRN 110.18 – Position 27.03.2018

Tagesbericht
Törn: 110.18
Datum: 27.03.2018
Mittagsposition: 43° 23’N; 008° 15’W
Das Wetter: 14 °C und sonnig
Titel/Überschrift: La Coruna

Wir segelten die ganze Nacht! Etwas übermütig und voller guter Laune eskalierte die 8-12-Wache dieses Mal und wurde zunächst von Toppsi Leni mit bunten Knicklichtern für die Nacht ausgestattet. Sicher am Gurt befestigt, konnte man so ganz gut feststellen, wer wann wo über Deck lief.

Die Wache zeigte sich großzügig und wollte dann auch die 0-4-Wache an den Leuchtstäbchen teilhaben lassen. So wurden, thematisch passend zum baldigen Osterfest, 11-14 Knicklichter an verschiedenen Positionen an Deck versteckt, die die Wache dann suchen konnte. In der Zwischenzeit wunderte sich Steuermann Bernd über das Radar, das ihm ein recht großes Cargoschiff anzeigte, das in unserer Nähe fahren und schließlich Kreise um uns herum ziehen sollte. Jedoch war von diesem Schiff draußen auf dem Wasser nichts zu sehen. Die Spekulationen hierüber reichten von nordkoreanischen U-Booten über den Fliegenden Holländer bis hin zu Außerirdischen, die sich auf unserem Radar bemerkbar gemacht hatten. Wir wissen immer noch nicht, was dort passiert ist!

Um den Segelspaß zu vergrößern, durfte die 0-4-Wache wenden und halsen, die 4-8-Wache schloss sich dem Sportprogramm an und fuhr zwei Halsen. Die 8-12-Wache hatte dann die Aufgabe, um 10.30 Uhr alle Segel zu bergen, was in einer solchen Geschwindigkeit vor sich ging, dass Steuermann Bernd die Wache einbremsen musste. Um 11.45 Uhr ließ Leichti Jana den Anker fallen und sofort danach wurden unsere Borduhren auf mitteleuropäische Sommerzeit umgestellt.

Um 14 Uhr fand dann die Prüfung der Leichtmatrosen- und Matrosenanwärter statt, aus der Jana als frischgebackene Matrosin und Johannes als Leichtmatrose hervorgingen. Herzlichen Glückwunsch an die beiden!

Parallel dazu wurden Segel gepackt – die Lieblingsbeschäftigung von Toppsi Felix, dem sich viele Freiwillige anschlossen – und sich auf das heutige Captain’s Dinner vorbereitet. Morgen wird Reinschiff folgen, bevor wir im Hafen anlegen und noch einige Zeit in La Coruna verbringen können, bevor am 30.3. der Großteil der Crew abreist. Wir freuen uns über einen gelungenen Törn mit viel Spaß, tollen Mitseglern, einer langen Seestrecke und jetzt noch ein paar schöne Tage an Bord!

Viele Grüße von Bord an alle Leser,
Kapitän Rolf & Crew und Bordberichterstatter Leni