Blog

TÖRN 101.17 – Position 08.01.2017

Mittagsposition: 24°36,3’N 018°00,2’W, Luft 22°C, Wasser 19°C, Wind SE 2-3

Liebe Alex-Fans,

da wir bei unserem Kurs 60° als Wüstenschiff in der Sahara gelandet wären, fuhren wir um 5:45 Uhr eine Halse und steuerten nun wieder Richtung Amerika, wo wir zwar hin wollen, aber erst später. Rasmus meint es einfach nicht gut mit uns. Warum nur? Alle benehmen sich vorbildlich, es wird nicht geflucht, keiner pfeift an Deck… wir verstehen es nicht und hoffen auf sein Einsehen.

Wenigstens schien die Sonne auf die 8-12-Wache, die die traurige Aufgabe hatte, die Rahsegel wegzunehmen. Um 11 Uhr nahmen wir dann die Maschine wieder in Betrieb und ließen zunächst noch die Stagsegel stehen, die allerdings bis auf die untersten bis zum Abend auch weggenommen werden mussten. Traurig reckten sich die kahlen Masten in den Abendhimmel.

Unterdessen ging der Bordbetrieb mit einer Sicherheitsschulung weiter, wir lernten viel darüber, wie man verhindert, dass unbefugte Personen an Bord kommen. Die Stammcrew wurde in den Umgang mit den Bereitschaftsbooten eingewiesen. Um 15 Uhr öffnete unser Souvenirshop, die “Schlappskiste”.
T-Shirts, Takelhemden, Brillenbänder und Postkarten fanden guten Absatz und werden den “grünen Virus” sicher weiter verbreiten.

Bei umlaufendem Wind der Stärke 1 motorten wir weiter und genossen erst den Mondschein und später den schönen Sternenhimmel.

Wie geht es weiter? Hat Rasmus Erbarmen mit uns und schickt uns guten Wind, oder müssen wir ohne grünen Himmel ans Ziel kommen? Bleibt dran, wir informieren Euch morgen!

Herzliche Grüße von Bord,
Kapitän Stefan und die Crew