Blog

TÖRN 113.17 – Position 17.06. + 18.06.2017

Ahoi,

wir melden uns wieder von Bord der Alex.

Am letzten Abend vor der Einlaufparade nach Boston haben die zahlreichen Doktorinnen zur kleinen Hospitalparty geladen. Der Raum war bunt illuminiert und liebevoll mit aufgeblasenen Einweghandschuhen dekoriert. Die After-Captain‘s-Dinner-Abend war geprägt von leichter Melancholie, weil das Törnende und der Abschied von der liebgewonnener Crew nahte.

Viel lieber hätten wir den  Ankerplatz neben unserer Freundin, der Heulboje – die am nächsten Morgen  leider zu benebelt war, um weiter zu heulen – mit Kurs auf Kuba verlassen, doch mussten wir mit den langsam aus der nebelsuppe auftauchenden Schiffen um uns herum, in Paradeform nach Boston einlaufen.

Zu den  Vorbereitungen für die Sail Bosten und die Einlaufparade gehörten, das Anschlagen des „ just in time“ fertig genähten Außenklüver’s  und das Packen der Segel. Desweiteren haben wir das Schiff mit bunten Flaggen ausgestattet, die mit etwas Bastelarbeit  verbunden unsere Paradeuniform komplettierten.

So sind wir dann schlussendlich ausgehfein zusammen mit der ATYLA (aus Spanien), SHENANDOAH (USA), HALIE & MATTHEW (USA) und der CATIVA (USA) mit denen wir eine Flotilla bildeten zur  Parade angetreten. Beim einlaufen in den Hafen von Boston ertönte aus den von unserer Crew bemannten Rahen ein 7-3-1 auf Boston, auch die zahlreichen Zuschauer wurden freundlich aus den Rigg begrüßt.

In Boston wurden wir von Schleppern im Brautkleid (weiße Tücher Außenboards um die Schiffe zu schützen)  in Empfang genommen und an unseren Liegeplatz gedrängt, während sie uns in eine schwarze Rußwolke hüllten.

Das Anlegen am Fish Pier hat wunderbar geklappt und wurde von Tribünen voller Menschen bejubelt, die sich sehr auf das Becks-Schiff freuten und uns nicht als Heineken-Schiff beschimpften. Schon als die Leinen noch nicht ganz fest waren, bildete sich die Menschentraube zu einer Reihe die es kaum erwarten konnte bis das Openship beginnt, was auch wenig später geschah.

Am Abend wurde der Törn traditionell Wachintern mit einem Ausflug in die Stadt beendet.

Mit besten Grüßen von der Alex – die Bordberichterstatter und Kapitän Tilman