Blog

TÖRN 112.17 – Position 23.05.2017

Törn: 112.17
Datum: 23.05.2017 (Dienstag)
Mittagsposition: Charleston Marina, Maritime Center
Das Wetter: Es regnet ist untertrieben
Titel/Überschrift: Charleston Tall Ships Festival

Leute, Leute wir haben nicht geahnt, dass Tanken so aussehen kann, aber immerhin haben wir jetzt mal was anderes zu berichten als Wind, Welle und grüne Segel…

Nicht wirklich überraschend brauchen wir Treibstoff. Die Bunkerstationen für die Containerschiffe waren nach Begehung durch den Kapitän und ersten Offizier (vorab mit dem Liason Officer und dem Auto) für uns nicht geeignet. Dass die Plattform zu hoch ist, wäre ja für den Schlauch kein Problem gewesen, aber wir sind halt ein Segelschiff mit ‚komischen Aufbauten‘, die wir unbedingt behalten wollen. Wie sonst, können wir unsere grünen Segel setzen.

Auf jeden Fall haben wir heute Morgen mit dem Lotsen an Bord unseren Liegeplatz verlassen und zum Maritime Center Charleston zum Tanken verholt. Jetzt liegen wir nach einem schönen Anlegemanöver an der Marina. Die Pier ist zwar ein bisschen kurz für uns, aber unsere mit dem Auto vorgeschickten Leinenleute haben nach Anweisung eine kreative Leinenführung über die Pier arrangiert und die Dalben genutzt. Die Klampen für die Yachten wollten wir lieber nicht austesten…

Jetzt liegt die Alex also an der Marina und tankt wie an einer Tankstelle mit einer Zapfpistole. Das ist ungefähr so, als würde man einen LKW an der Mofa-Zapfsäule betanken. Es ist natürlich der richtige Treibstoff, aber es wird dauern.

So zurückhaltend sich Charleston mit dem Diesel zeigt, so spendabel war es mit Wasser von oben. Das konnten insbesondere diejenigen testen, die noch bei Nieselregen einen Spaziergang in die Stadt machen wollten und dann in monsunartigen Regenfällen in knietiefem Wasser auf den Straßen von Charleston standen. Im Radio wurde Überflutungsalarm angesagt und manch einer kam verspätet vom Landgang  zurück.

Grüne Grüße
Kapitän Peter und die gesamte Crew