Blog

TÖRN 137.17 – Position 17.12.2017

Törn 137.17 Madeira, Funchal – Madeira, Funchal

Tagesbericht
Sonntag, 17. Dezember 2017

Mittagsposition: 031°56,9‘N 013°51,3‘W

Wetter
17-18°C, bewölkt, gelegentlich blauer Himmel
Wind aus NE 5-7, See 3

Mitten in der dunklen sternlosen Nacht Musik an Deck. Die 4-8 Wache lässt sich auch von Wind mit Stärke 6-7 und Wellen nicht vom musizieren abhalten, immerhin ist 3. Advent. Die anderen schlafen zur selben Zeit mehr oder weniger ruhig, denn sie werden in Ihren Kojen ordentlich umher geworfen.

Um acht Uhr war noch kein Wachwechsel angesagt sondern Manöverzeit. Beide Wachen fuhren gemeinsam eine Halse. Auf dem neuen Kurs entdecken wir etwas Seltsames– wir sind doch nicht alleine auf dem Atlantik, es gibt auch andere Schiffe. Wir hatten tagelang, außer 2 kurzen Delfinbesuchen, nichts gesehen außer Wasser.

Auch das Meer hilft beim Deck schrubben, mit kräftigem Schwall der bis auf die Oberlichter spült. Für die stehende Wache gilt, wer zum falschen Zeitpunkt am falschen Ort ist, duscht an diesem Tag mit Salzwasser. .. soll immerhin gut für die Haut sein. Am frühen Nachmittag bleibt mit Kärcher und Abziehern so nur noch das Nacharbeiten.

Die Stimmung in der Messe ist vorweihnachtlich. Ein kleiner Weihnachtsbaum, die Glocke geschmückt und ein toll gemalter Adventskranz an der Tafel. Zur Kaffeezeit gab es eine tolle Auswahl an Weihnachtsplätzchen.  Speziell die Kekse mit Alex Motiv müssen an dieser Stelle erwähnt werden.

Smut Peter meinte, diese würden auch im beschaulichen Hinsbeck gut schmecken – er schickt Grüße dahin.
Danke Tino und Peter für Eure Mühe,  ein 7-3-1 auf die Kombüse!

Auch am Adventssonntag steht die Fortbildung im Mittelpunkt. Es ging darum wie sich ein Seemann abschleppen lassen kann. Hier gibt es viele Möglichkeiten, unter anderem von vorne und von hinten. Bevor Ihr jetzt auf die falschen Ideen kommt, müssen wir klarstellen, dass es Kapitän Ingo in seinem Vortrag ums Abschleppen von Schiffen (z.B. nach Maschinenschaden oder Kollision) ging. Wichtig ist in diesem Zusammenhang, die enormen Kräfte des Schleppvorgangs über hochfeste Punkte, wie den Fockmast oder das Deckshaus,  in den Hauptschiffsverbänden abzufangen.

Es grüßt der Kapitän Ingo, der Berichterstatter Steffen, Co-Berichterstatter Alex und die gesamte Crew