Blog

TÖRN 137.18 – Position 18.08.2018

Datum: 18.08.2018

Mittagsposition: Dublin

Das Wetter: sonnig und wärmer als gedacht

Titel/Überschrift: Willkommen in Dublin und auf der Alex!

Meine Damen und Herren, herzlich willkommen in Dublin, der Stadt, in der es wahrscheinlich mehr Pubs als Menschen gibt.

Die offizielle Einschiffung des Törns von Dublin über Lerwick nach Ålesund begann um 12.00 Uhr und die eingefleischten Alex-Segler kennen den Ablauf ganz genau: In aller Regel trifft man bereits vor Ankunft am Schiff auf Mitreisende, die sich durch einige Merkmale ziemlich schnell verraten, so zum Beispiel durch Oberteile mit Alex-Emblem auf Brust, Schulter und/oder Rücken. Wenn einem außerdem jemand entgegenkommt, der einen riesigen, prall gefüllten Rucksack auf dem Rücken trägt und sich in Richtung Hafen bewegt, ist die Chance ebenfalls sehr groß, einen Alexianer zu treffen.

Und auch dieses Mal kamen kleckerweise immer mehr Kleingruppen an, die sich mitunter erst vor wenigen Stunden kennengelernt haben. Die erste Amtshandlung der neu Ankommenden besteht eigentlich immer im Verstauen der angelieferten Lebensmittel. Heute entfiel dieser Teil der Plackerei jedoch, denn in Irland werden am Wochenende keine Lebensmittel ausgefahren, sodass die abrückende Crew (also der Vorgängertörn) diese schweißtreibende Arbeit bereits am Freitag für uns erledigt hat – vielen Dank dafür!

Denn so hatten wir ausreichend Zeit, uns im Schiff umzuschauen und unsere Kammern zu beziehen. Dabei stellte sich schnell heraus, dass die Wachen Klassenstärke haben werden, denn es sind nahezu alle Kammern voll belegt.

Abends wurden wir von Kapitän Rolf und der gesamten Schiffsführung willkommen geheißen. Die Wacheinteilung wurde bekannt gegeben und anschließend ging es zum letzten Landgang für die nächsten Tage. Was wir abends unternehmen wollten, war klar: ab in irgendeinen Pub, von denen es ein bis zwei in der irischen Hauptstadt gibt.

Nachts kamen alle wohlbehalten und mehr oder weniger nüchtern zum Schiff zurück, denn morgen soll abgelegt werden und der reguläre Wachbetrieb beginnt.

Es grüßt im Namen der gesamten Crew

Trainee und Reiseberichterstatterin Saskia