Blog

TÖRN 132.18 – Position 04.07.2018

Tagesbericht 04.07.2018

Überschrift: Ist genug Platz?

Mittagsposition: 58°31,3’N 009°12,8’E, Etmal 92 nm, Wind Ost Stärke 2, Luft 21°C, wolkenlos

Nach einer durchsegelten Nacht steuerten wir weiter auf die norwegische Küste zu. Als Highlight hatte uns Kapitän Mike die Durchfahrt durch einen engen Fjord versprochen, „wo wir den Leuten durch den Vorgarten fahren“. Kurz vor 16 Uhr nahmen wir alle Segel weg und fuhren unter Maschine in den Hage- Fjord. Zu beiden Seiten tauchten kleine und größere felsige Inseln auf, auf denen überall wunderschöne kleine Holzhäuser Standen. Die Bewohner fuhren uns mit ihren Motorbooten entgegen und begleiteten uns. Etliche Häuser hatten Glocken im Garten, die sie zu unserer Begrüßung läuteten.

Diese Grüße erwiderten wir dann prompt mit unserer Schiffsglocke. Dazu schien herrlich die Sonne vom strahlend blauen Himmel, ein wunderbarer Anblick.

Richtig spektakulär wurde es nach einer Stunde, als wir im Lyngorfjord durch eine Passage zwischen Häusern fuhren, wobei an jeder Seite nur wenige Meter Luft blieben (Lyngor Hafen). Wir konnten ausgiebig die hübschen weißen und roten Häuser mit den weiß gestrichenen hölzernen Gartenzäunen bewundern, während wir langsam durch den Ort fuhren, der sich zu beiden Seiten am Ufer entlang zog. Die Einwohner waren genauso begeistert wie wir, sowohl an Bord als auch an Land liefen die Fotoapparate heiß. Ein absoluter Höhepunkt der Reise!

Nachdem wir die Passage durchfahren hatten und wieder das offene Meer erreichten, frischte der Wind auf Stärke 5 auf. Wir setzten wieder Voruntermars, Großuntermars und Vorstengestagsegel und fuhren nach Osten in die Dämmerung. Wie schon zuvor wurde es die ganze Nacht nicht richtig dunkel.

Morgen früh werden wir in Larvik einlaufen, dort endet dann übermorgen unsere Reise.

Herzliche Grüße von Bord,

Kapitän Mike und die Crew