Blog

TÖRN 132.18 – Position 02.07.2018

Motto: We are sailing!

Mittagsposition: 57°31,6’N 010°45,0’E, Luftdruck 1020 hPa, Luft 20°C, Wind Nord Stärke 2

Die 0-4-Wache wurde mit einer wunderschönen Morgenröte zur Ruh geschickt und die 4-8 Wache mit einem kitschig-romantischen Sonnenaufgang empfangen.

Zur Stärkung der 8-12-Wache zauberte die Kombüse Kaiserschmarrn mit Apfelmus herbei (ganz zu schweigen von den vielen, leckeren, frischen Brötchen). Mmmmhh. Inzwischen fuhren wir unter Motor weiter Richtung Kattegat.

Zum Mittag verkündete der Kapitän Mike ein all-hands zum Umbrassen um

14:00 Uhr. Die ganze Besatzung blickte dem erstmaligen Segelsetzen auf diesem Törn freudig entgegen. Entsprechend flott ging das Manöver vonstatten. Nachdem die Rahen passend standen, begannen wir mit dem Setzen der unteren 3 Rahsegel jeweils am Vor- und Großtopp. Der Himmel wurde grün, die Segel leuchteten in der Sonne. Um 14:48 stellten wir die Maschine aus. Später setzten wir noch die unteren Stagsegel und den Unterbesan.

Außerdem wurde heute mit einem Ausbildungsprogramm begonnen, das Leichtmatrosen-Anwärter und Leichtmatrosen fördern soll. Jeden Nachmittag gibt es zwei Themen. Zum Auftakt wurden heute die Manöverstationen beim An- und Ablegen detailliert besprochen, später folgte noch eine Runde Segeltheorie.

Um 19:45 fuhren wir mit allen Wachen eine Halse, die für das erste Mal sehr gut gelang.

Nach dem Wachwechsel um 20 Uhr versammelte sich ein Großteil der Crew auf dem Achterdeck und genoss das Segeln bei herrlichem Sonnenschein. Kapitän Mike und Matrose Tom spielten Gitarre bzw. Ukulele, dazu sangen wir viele schöne Lieder. Dabei konnten wir um 22:15 Uhr einen wunderbaren Sonnenuntergang genießen. Leider schlief der Wind immer mehr ein, so dass wir die Segel bergen und den „Unterwasserbesan“ um kurz vor Mitternacht wieder in Betrieb nehmen mussten.

Wir sind gespannt, was der Wind morgen mit uns vorhat.

Herzliche Grüße von Bord,

Kapitän Mike und die Crew