Blog

TÖRN 122.18 – Position 22.05.2018

Törn: 122.18
Datum: 22.05.18
Mittagsposition: Helgoland Ostdamm
Das Wetter: Sehr sonnig mit kühlem Wind
Titel/Überschrift: Helgoland für Anfänger und Fortgeschrittene

Die noch schlafende 0-4 Wache wurde heute Morgen von der Durchsage geweckt, dass die Alex bald Helgoland erreiche. Die Schlafmützen, die die Nachtwache mit Segeln, Tampen und Knoten lernen verbracht hatten, plündern schnell die Reste vom Frühstück.

Als unser Kapitän Klaus das Schiff gekonnt an der Pier einparkt, legen alle mit Hand an oder schauen zumindest zu. Das Schiff bleibt nach umständlichem Aufbauen der Gangway den Tag über im Hafen von Helgoland und wird von Touristen fotografiert. Wir fühlen uns manchmal wie im Zoo.

Aber nicht jeder kann sich faul in die Sonne legen. Mit Aussicht auf das Seestadtfest in Bremerhaven gibt es reichlich Arbeit. Das Vorobermars-Segel wird von fleißigen Bienchen abgenommen, auf der Pier ausgebreitet und zusammengefaltet. Ein neues Segel wird seinen Platz einnehmen – extra für das Seestadtfest. Gerüchteweise ziert es ein Bild der Alex und die Aufschrift „Sail 2020 Seestadt Bremerhaven“ – aber vor der Enthüllung in Bremerhaven werden wir es nicht genau erfahren.

Am Großtopp gibt es eine Kletterkunde für Mutige, die ihre Höheangst überwinden oder mit der Rah kuscheln wollen. Außerdem werden wieder Segel eingepackt und die Alex erhält Besuch von den Seenotrettern, die an der Pier gegenüber einsatzbereit sind.

Das Wetter ist traumhaft und wer will, erkundet die Insel, schießt Fotos, besucht die „Lange Anna“, kauft Eis oder auch Schnaps. Im Hafen liegt ein anderes, kleines großes Segelschiff aus Schweden und die Hafenwache spekuliert, ob die wohl nur wegen der günstigen Preise hier sind.

Wir haben zwar kein offizielles Open Ship, aber wir sind natürlich gastfreundlich. Eine Familie bekommt noch eine kleine private Schiffsführung und ein Teil der Crew verlegt das Abendessen in die „Bunte Kuh“.

Es grüßen Kapitän Klaus, die Bordberichterstatterin Pia und der Rest der Crew.