Blog

TÖRN 120.17 – Position 07.09.2017

Törn: 120.17
Datum: 07.09.2017
Mittagsposition: Helgoland
Das Wetter: 17°C, teils bewölkt

Liebe Leser,

der gestrige Abend stand ganz im Zeichen des Sail Trainings: Jede Wache kam in den Genuss von ein bis zwei Halsen, da wir zu jedem Wachwechsel dieses Manöver fuhren. (Eigentlich hatte sich die Backschaft eine Halse schon für 19 Uhr gewünscht, damit die Alex II auf dem anderen Bug liegt und sie die Pantry besser wischen konnten). Spektakuläre Neuigkeit: Die 8-12-Wache wurde von den angekündigten Regenböen bis 9 Bft. verschont und blieb bis zum Ende der Wachzeit trocken!

Zusätzlich kam auch wieder der Mond hinter den Wolken hervor und strahlte das Deck so hell an, dass die Wache sich fast geblendet fühlte, so etwas kannten wir ja gar nicht. Zum ersten Mal auf dieser Reise konnten wir außerdem einige Sterne gucken. Zum Wachwechsel fuhren die beiden Wachen zu Ehren von dem heutigen Geburtstagskind Rieke eine Halse und sangen ihr anschließend ein Ständchen.

Aber natürlich ging es nicht ohne Regen, es kam später in der Nacht noch ordentlich Wasser runter. Zum Morgen hatte sich das Wetter wieder beruhigt und wir konnten in der Ferne schon unser Zwischenziel Helgoland sehen. Zum ersten Mal seit dem Auslaufen in Le Havre wurde die Maschine angeworfen, wir nahmen alle Segel weg und legten gegen 10 Uhr an.

Die Seekranken ließen sich wieder an Deck blicken, viele Trainees schauten sich auf der Insel um, und der Stamm begann mit den Instandhaltungsarbeiten, die bis zum späten Nachmittag andauern werden. Wir haben außerdem viel Publikumsverkehr hier an der Pier, da direkt gegenüber von uns die Fähre „Helgoland“ angelegt hat.

Um 13 Uhr prüfte die Prüfungskommission unseren Leichti-Anwärter Felix und konnte schon innerhalb von einer Dreiviertelstunde das erfolgreiche Ergebnis verkünden: Wir haben wieder ein Stammbesatzungsmitglied mehr. Herzlichen Glückwunsch, Felix!

Insgesamt haben wir übrigens 578 Seemeilen unter Segeln und 17 unter Motor zurückgelegt. Für heute Abend ist unser Captain’s Dinner geplant, bevor wir morgen früh Reinschiff machen und anschließend noch ein paar Stunden segeln wollen, bevor es an unseren Ankerplatz vor Bremerhaven geht.

Es grüßen euch von Bord

Kapitän Wolfgang, die Crew und BBE Leni