Blog

TÖRN 109.18 – Position 08.03.2018

Törn: 109.18
Datum: 08.03.2018
Mittagsposition: 28° 45,1N 016° 57,8W
Das Wetter: eher schön
Titel/Überschrift: Der Kälte Nordeuropas entkommen

Der Kälte Nordeuropas entkommen wurden wir heute Morgen, kurz vor Mitternacht mit 21° Lufttemperatur und leichter Brise geweckt. Der Pool war gefüllt und der Cocktail stand bereit – so konnte der Törn beginnen 😉 !

Immer noch unter Motor und dadurch immer noch böse Welle. Gute Nachrichten von der Brücke, bitte die Segel bis zur Ober-Mars auspacken, der erste Schritt, endlich wird es ernst.

Dann geht es los, von vorne nach hinten, wir beginnen mit dem Stagsegel Außenklüver, setzen dann die Marsen am Vortop, dann die das Großstengestark, es folgen die Großtop Marsen, juhu die Maschine ist aus, die Welle besiegt, das Schiff wird ruhiger, allen geht es wieder gut, grün ist eben die Farbe der Hoffnung. Schon kam von achtern der Ruf „Segeln ist geil!“

Das Schiff lebt vom Fleiß und Instandhaltung, mit guter Anleitung, Johanna sei Dank! Unter Deck wurden Türen repariert, auf Deck 2 Niedergänge entrostet und ein erstes Mal gestrichen, im Rigg wurden Webeleinen ersetzt, quittiert mit Sonnenbrand für die Arbeitenden.

 

Nachmittags werden weitere Segel gesetzt, an vorderen Stagsegel Innenklüver und Jäger, die Fock und das Groß, Unter- und Oberbesan. Nun sitzen wir bei Kaffee und Kuchen, am Seemannssonntag und freuen uns auf eine weitere tolle Nachtwache mit guten Freunden und viel Kaffee.

So geht dann der Tag mit zufriedenen Gesichtern zu Ende, für die Nacht werden alle Segel wieder geborgen, die Windrichtung passte leider nicht, es bleibt ein herrlicher Sternenhimmel als Lohn für den Seemann(-frau).

 

Ahoi!

 

Es grüßen Kapitän Tjark, die 0-4 Wache und die 8-12 Wache!