Blog

TÖRN 102.18 – Position 16.01.2018

  1. Januar 2018

12:00 Uhr Position: 28°03,5 ´N 017°20,0´W

Die Alex liegt immer noch an der Pier Puerto de Vueltas auf La Gomera.

Um 07:30 Uhr ist wie üblich allgemeines Wecken diesmal durch unseren 4/8 Toppsi, der die sanfte „Weck-Form“ wählt, die nicht gleich alle aus ihren Kojen purzeln lässt.

Bis 10:30 Uhr sind noch einige wenige Crewmitglieder auf Landgang.

Kochsmaat Markus bedankt sich bei seiner Rückkehr beim Kapitän, dass er eine halbe Stunde noch mal festen Boden unter den Füßen haben durfte, gestern ist die Kochcrew dazu nicht gekommen, da die beiden quasi vom Mittag bis Abend durchgängig in der Kombüse standen und für das früh startende Barbecue eine Reihe von Köstlichen Salaten und Saucen zauberten.

Unser vor der Gangway platzierter Aufsteller wurde von einer kleinen Bö erfasst und legte sich gleich mal auf die Pier… es wird schon  geunkt dieses sei das Highlight des Tages…aber keine Sorge da kommen noch Weitere.

Pünktlich sind alle zurück und um 11:00 Uhr sind  Brücke und Maschine klar. Es heißt  „Alles klar, Auslaufen La Gomera“  unter den Augen vieler Begeisterter. Die Bootscrew, die die grüne Lady von der Pier befreit hat, wird wieder eingesammelt, die Marsen werden gesetzt und weitere Segel vorbereitet.

Die Vorbereitung zum Anluven läuft für die nächsten Tage unter Segel mit Kurs Gran Canaria.

Nach Auslaufen werden die Marsen, Fock und Groß sowie Großbram, Vorbram und Besanstag im All Hands gesetzt.

Wir laufen Kurs gen Süden, wenige Stunden später mit achterlichem Wind und Böen bis 9 Bf. laufen wir über 10,5 Knoten. Die Segel peitschen in den Böen und das nächste All Hands wird ausgerufen, gemeinsam werden bis auf die Untermarsen alle Segel weggenommen…zugegeben es hätte ein wenig schneller gehen können, hat am Ende aber alles prima geklappt. Groß- und Vortopp konnten gebrasst und die ausgerufene Halse erfolgreich umgesetzt werden.

In der aufkommenden Dämmerung wurde ein Wal gesichtet sowie – vielleicht – ein Delphin 🙂 Wir haben einen weiteren Gast an Bord, eine Taube, die sich wohl bei ihrem Überflug von La Gomera nach Teneriffa verschätzt hat und einen Zwischenstopp auf der grünen Lady einlegt…wer möchte das nicht.

Mit ca. 1,3 Knoten geht es  in die Nacht. Gegen 21 Uhr sind wir aus der Abdeckung raus und schon machen wir wieder 4-5 Knoten.

Grüne Grüße vom Kapitän und seiner Crew