Blog

Segeln unter südlicher Sonne

Segeln unter südlicher Sonne

„Alexander von Humboldt II“ im kommenden Winter in der Karibik unterwegs – Besuch beim Vorgängerschiff

(Bremerhaven . 11.07.2012) Wenn in Deutschland die kalte Jahreszeit Einzug hält, macht sich der Großsegler „Alexander von Humboldt II“ auf in wärmere Gefilde. Schon in ihrem zweiten Winter nimmt die 2011 gebaute Bark Kurs auf ein begehrtes Revier: die Karibik. Mehrere Inselhopping-Törns im Januar und Februar sieht der jüngst veröffentlichte Reise-plan vor, Start- und Zielhafen ist jeweils Fort de France auf Martinique. Anschließend steht ein weiterer Höhepunkt auf dem Programm: Die „Alex II“ läuft Freeport auf den Bahamas an, wo die alte „Alexander von Humboldt“ seit einigen Monaten von ihrem neuen Eigner eingesetzt wird.

Bevor Palmenstrände und türkisblaues Wasser erreicht sind, wartet der Törnplan aber mit einigen echten Herausforderungen für Trainees und ehrenamtliche Stammbesatzung auf. Da ist zum einen die herbstliche Biskaya, die mit Wind und Wellen ein spannendes Segelerlebnis garantiert. Das Gleiche gilt für die Atlantiküberquerung von Gran Canaria nach Martinique. Wer es etwas ruhiger angehen lassen möchte, ist bei den Dezember-Reisen im Kanarischen Archipel gut aufge-hoben. Neben dem traditionellen Windjammersegeln gibt es hier auch reichlich Gelegenheit für Landausflüge, um die Inseln kennen zu lernen.

Mehrere Zusatzprogramme an Bord runden das Angebot des Wintertörnplans 2012/ 13 ab: Interessierte Mitseglerinnen und Mitsegler können sich in Astronomischer Navigation weiterbilden, ihre Englisch- und Spanischkenntnisse erweitern oder einen LRC-Funkkurs belegen.

Die „Alexander von Humboldt II“ hat im Herbst 2011 das Erbe der alten „Alexander von Humboldt“ angetreten, die mit ihren grünen Segeln seit Ende der achtziger Jahre im Sailtraining-Einsatz war. Die gemeinnützige Deutsche Stiftung Sail Trai-ning verfolgt mit der „Alex II“, wie schon mir ihrer Vorgängerin, das Ziel, allen Interessierten die Kenntnisse und Werte traditioneller Seemannschaft auf hoher See nahe zu bringen. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf der Jugendarbeit. Wer als Trainee an Bord kommt, wird Teil der Besatzung und lernt den Schiffsbetrieb ken-nen: Die ehrenamtliche Stammcrew weist alle Neulinge ins Segelsetzen, Ruder und Ausguck gehen ein. Wer möchte, darf sogar einen Ausflug in die Takelage unternehmen und sich das Schiff von oben anschauen. Mitsegeln können auf der „Alexander von Humboldt II“ alle Interessierten ab 14 Jahren, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Die Reisen können über www.alex-2.de oder telefonisch unter 0471 / 94588-13 gebucht werden.

Schiffsdaten ALEXANDER von HUMBOLDT II

Länge 65 Meter
Breite 10 Meter
Höhe Großmast 37,80 Meter über Wasserlinie
Segelfläche 1.350 Quadratmeter, 24 Segel
Motorleistung 550 kW (748 PS)
Geschwindigkeit unter Segeln/Maschine ca. 13/10 Knoten
Besatzung 79 Personen (davon 25 Stammcrew)


Kontakt:
Deutsche Stiftung Sail Training
H.-H.-Meier-Str. 6 b
27568 Bremerhaven
Tel. 0471 / 94 588-0
Fax 0471 / 94 588-45
E-Mail presse[@]alex-2.de
Internet www.alex-2.de